Strände

Rund 5.000 km Küste eignen sich zum Baden. An der Nordsee finden Sie endlose, sehr breite, saubere Sandstrände mit ausgeprägtem Dünenhinterland, nur punktuell Steilküste wie bei Bovbjerg, Bulbjerg und Rubjerg. Kennzeichnend für die Ostküste Jütlands sind die vielen Fjorde. Die Strände sind schmaler und ohne Dünen. Auf den Inseln sind die Strände unterschiedlich, einige steinig oder mit Schilf durchsetzt, andere breit und feinsandig. Die Qualität der Badegewässer an allen dänischen Stränden wird laufend kontrolliert und ist von hohem Standard. Zwischen Blokhus und Lokken, bei Tversted, auf Fano und Romo sowie bei Vejers Strand können Autos teilweise auf dem Strand fahren. Jetski-Fahren ist generell verboten. Hunde sind am Strand vom 1. April bis 30. September an der Leine zu führen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.