Typisch dänisch: Radurlaub mit Bike-Wohnwagen am Haken

Das Rad-Urlaubsland Dänemark geht mit einer Weltneuheit in die bevorstehende Bikesaison: Der neue Fahrrad-Wohnwagen „Wide Path Camper“ ermöglicht einen komfortablen Radurlaub mit der eigenen Unterkunft am Anhänger. Der Mini-Camper in Leichtbauweise garantiert einen erholsamen Schlaf im eigenen Bett – zwei Erwachsene und ein Kind finden in der dänischen Erfindung Platz. Bei eingeklappter Schlaffunktion bietet der „Wide Path Camper“ eine kleine, aber feine Sitzmöglichkeit mit Tisch für alle Mahlzeiten. Darüber hinaus können im stabilen Anhänger bis zu 300 Liter Reisegepäck sicher verstaut werden.

Damit ist der Rad-Wohnwagen die ideale Kombination aus Lasten- und Wohnanhänger für große oder kleine Radtouren. Das zweirädrige Gefährt wird für die Fahrt auf halbe Größe zusammengeklappt. Entwickelt hat das funktional-nordische Konzept der dänische Radexperte Mads Johansen aus Sønderborg in Süddänemark. …weiterlesen

Ab sofort können Dänemark-Urlauber in einem früheren Staatsgefängnis an der Ostsee übernachten

Wer schon immer einmal hinter schwedischen, pardon, dänischen Gardinen schlafen wollte ohne vorher kriminell zu werden, wird ab sofort an der dänischen Ostseeküste fündig: Seit Jahresbeginn können Reisende in Dänemark im einstigen Staatsgefängnis in Horsens hinter Gittern übernachten.

Das neue „SleepIn Fængslet“ bietet insgesamt 22 Zellen mit Platz für ein bis vier unerschrockene Gäste. 2006 wurde der letzte Insasse des Gefängnisses in der ostjütländischen Stadt entlassen. Statt Schwerverbrechern tummeln sich im „Fængslet“ seitdem Kulturliebhaber, Museumsbesucher und Touristen in dem umfunktionierten Komplex, der unter anderem Nordeuropas größtes Gefängnismuseum beherbergt. …weiterlesen

Ein kleines Urlaubskönigreich auf Besuch

Mehr als 7.400 km Küste, mehr als 400 Inseln und ein Meer/Mehr an Möglichkeiten: Dänemark macht Lust auf Urlaub und präsentiert auf den kommenden Reisemessen ein maritimes Erlebnisparadies mit dänischer Nordsee und Ostsee.

Auf der diesjährigen Messe Reisen Hamburg vom 4.-8.2. wird Fokus auf die Region Fünen mit Aktiverlebnissen rund ums südfünische Inselmeer gelegt. So macht die Region inmitten der Ostsee z.B. auf spektakuläres Bridgewalking aufmerksam: Ab Mai kann die alte Kleine Belt-Brücke erklettert werden – das ist einmalig in Europa! 3 Kilometer hin und zurück in 60 Meter Höhe mit grandioser Aussicht, mit viel Frischluft und Bauchkribbeln. Kulinarische Köstlichkeiten wie Fisch und zahlreiche ökologische Produkte geben geschmackliche Inspiration. Es präsentieren sich außerdem ausgewählte Ferienhausanbieter sowie die Urlaubsinseln Bornholm und Samsø. …weiterlesen

Neue Dänemark- und Campingbroschüren machen Lust auf Urlaub an dänischer Nordsee und Ostsee

Nordisches Urlaubskönigreich: Die druckfrische Dänemark-Broschüre 2015/16 von VisitDenmark, Dänemarks offizieller Tourismuszentrale, macht Lust auf Urlaub an Dänemarks 7.400 Kilometer langer Nordsee- und Ostseeküste. Ob mit der Familie im langen Sommerurlaub oder Stippvisite in der Nebensaison für Paare und Freunde, ob im typisch dänischen Ferienhaus, mit Caravan und Wohnwagen oder per Rad und Co – für jeden ist etwas dabei.

Außergewöhnliche Plätze an rauer Nordsee, versteckte Schönheiten an milder Ostsee und auf mehr als 400 dänischen Inseln geben einen Eindruck der Vielfalt Dänemarks. Gut gehütete Natur- und Urlaubsgeheimnisse wie das Mitteljütländische Seenhochland oder der Ochsen- und Heerweg für Radtouristen und Wanderer. …weiterlesen

Camping in Dänemark kennt keinen Winterschlaf

Ein Sommervergnügen wird zum Wintertrend. Immer mehr Camper und Caravaner weiten ihr Hobby auch auf die kühle Jahreszeit aus. Sie möchten auch abseits der Hochsaison campen, reisen und Neues entdecken. Kühlere Temperaturen sind dank moderner Wohnwagen und Caravans kein Hinderungsgrund mehr – gute Isolierung gegen Nachtfrost oder Wind sowie Annehmlichkeiten wie eine Standheizung bieten ganzjährig Komfort.

Immer mehr dänische Campingplätze reagieren auf diesen Trend und öffnen ihre Tore jetzt auch in den Wintermonaten. Von den mehr als 450 Campingplätzen, die im dänischen Campingverband (Campingrådet) organisiert sind, sind mehr als 100 auch zwischen November und April geöffnet. Darunter sind küsten- und strandnahe Plätze an Nordsee und Ostsee ebenso wie citynahe Plätze unweit von Metropolen wie Kopenhagen oder Aarhus für Kultur- und Shoppinggenuss. …weiterlesen

Individuelle Touren führen Krimifans zu Kopenhagener TV- und Kinolocations von dänischen Erfolgsserien

Dänische Krimis halten die Welt in Atem. Ob Kino – kommenden Januar läuft mit „Schändung“ der zweite Kriminalroman von Jussi Adler-Olsen an – oder TV: Millionen deutscher Fans lassen sich von Krimis und Polit-Thrillern aus dem nordischen Königreich fesseln. Eine der beliebtesten Kulissen für dunkles Geschehen, diplomatische Verwicklungen sowie Halb- und Unterweltmilieus ist die dänische Hauptstadt: In Kopenhagen können sich Krimifans auf die Spuren „Kommissarin Lund“,

„Borgen – Gefährliche Seilschaften“ oder „Die Brücke – Transit in den Tod“ machen. Location-Sucher können Schauplätze wie den dänischen Regierungssitz Christiansborg, das Wohnhaus von Sarah Lund, die Øresundbrücke zwischen Kopenhagen und Malmö in Südschweden und andere Sets auf eigene Faust auf einem der Themenrundgänge erkunden. Noch spannender ist die Teilnahme an einer geführten Tour mit Locationguide, beispielsweise der „Nordic Noir Tour“ auf den Spuren erfolgreicher Protagonisten wie Sarah Lund, Birgitte Nyborg und Saga Norén. Je nach Wunsch sind die Führungen für Gruppen oder individuell buchbar. …weiterlesen

Halloween macht Dänemark zum schaurig-schönen Reiseziel für die Herbstzeit

Im Königreich darf wieder gegruselt werden: Kopenhagens weltberühmter Tivoli öffnet zu Halloween so lang wie noch nie: Insgesamt 24 Tage lang lädt der Vergnügungspark im Herzen der dänischen Hauptstadt vom 10. Oktober bis 2. November zu aufregenden Halloween-Tagen für die ganze Familie. Rund 20.000 Kürbisse und andere Erntedekorationen verwandeln den Park in eine schaurig-schöne Kombination aus amerikanischer Halloween-Tradition und europäischem Herbstgenuss.

Zu „Halloween in Tivoli“ haben nicht nur die rund 30 Fahrgeschäfte des Tivoli wie die rund 100 Jahre alte Holzachterbahn oder die modernen Hightech-Attraktionen „Aquila“ mit Kräften über 5 G geöffnet. Auch zahlreiche Halloween-Events mit Inspirationen von Michael Jacksons Video „Thriller“ oder das Schauerhaus „The Haunted House“ sorgen für aufregende Momente. Spannung verspricht nicht zuletzt die alljährliche dänische Meisterschaft um den Riesenkürbis am 11. Oktober. …weiterlesen

Gletscher-Stapfen und Schlemmen in Dänemarks erstem Geopark

Dänemark erhält seinen ersten Geopark. Zu finden ist der Geopark Odsherred rund 90 Kilometer nordwestlich der dänischen Hauptstadt Kopenhagen auf Seeland. Hintergrund für die Aufnahme unter die rund 100 offiziellen Geoparks weltweit ist der ungewöhnliche Charakter der Landschaft: Anders als die bisher wenigen Geoparks in Nordeuropa wurde der Geopark Odsherred im Lauf der Erdgeschichte nicht nur von den verschiedenen Eiszeiten geformt – die letzte Eiszeit vor etwa 11.000 Jahren hat die milde Landschaft tatsächlich geschaffen. Zu sehen ist dies unter anderem an zahlreichen Hügeln, Randmoränen, die kaum sonst auf der Welt so gut wie hier erkennbar sind und einen spannenden Kontrast zur 150 Kilometer langen Küste bilden.

Auch der Lammefjord ist ein Überbleibsel der letzten Eiszeit: Das einstige Wassergebiet ist heute eingedämmt und trockengelegt und gilt mit seinem mineralhaltigen Meeresboden als eine der besten Gemüseanbauflächen des Königreichs. Von hier stammen einige der geschmacklich intensivsten Gemüsesorten des Landes – auch das Kultrestaurant Noma in Kopenhagen wird täglich mit frischen Zutaten vom Lammefjord versorgt. …weiterlesen

Kindersafari in Südwestjütland

Varde, 27. Juni 2011 (vdk) Ferienzeit ist Kinderzeit – besonders im familienfreundlichen Dänemark. Im Südwesten Jütlands, der beliebtesten Urlaubsregion des Königreichs zwischen Tønder im Süden und der Nordseeküste mit Urlaubsinseln wie Rømø und Fanø im Westen – stehen in den kommenden Sommerwochen die klein(st)en Familienmitglieder im Mittelpunkt.

So finden auf der Wattenmeerinsel Fanø zahlreiche Aktivitäten für Kinder statt, darunter Highlights wie Seehund- und Wattsafaris mit pädagogisch ausgebildeten Naturführern, Austern- und Sandwurmtouren ins Meer um Fanø oder Entdeckungsausflüge zu Naturgeheimnissen wie Schmetterlingen und Insekten und vieles andere. …weiterlesen

Dänemarks gemütlichstes Musikfestival

Ballen, 4. Juli 2011 (vdk) Dänemark ist das Land der kleinen Musikfestivals, die vor allem im Sommer mit ihrer Mischung aus Unterhaltung und Familienatmosphäre sehr beliebt sind. Das Samsø-Festival, das in den Tagen vom 20. bis zum 23. Juli stattfindet, wird nicht umsonst das „gemütlichste Festival“ Dänemarks genannt. Auf drei Freiluft-Bühnen treten mehr als 20 Bands auf. Die großen dänischen Namen in diesem Jahr heißen Kim Larsen & Kjukken, Magtens Korridorer, Outlandish, Fallulah, Carpark North, Veto, Rasmus Seebach oder Johnny Madsen. Außerdem wird ein umfangreiches Rahmenprogramm geboten. …weiterlesen